ALUMINIUMKURSE.com im Social Network

11.12.2019 09:59

Millionen Gründe, fröhlich zu sein!

Die Produktion von Schoko-Weihnachtsmännern wird 2019 weitere Rekorde brechen. Geliefert werden die Schoko-Männer in einer nachhaltigen Verpackung.

image

Jedes Jahr wird eine der großen Symbolfiguren des Weihnachtsfestes, der Weihnachtsmann, in Schokolade für eines der traditionellsten Geschenke nachgebildet. Möglich wird dies nicht nur durch die Kunstfertigkeit der Chocolatiers, sondern auch durch die glitzernde Alufolie, die den Schokomann verziert und schützt.

In ganz Europa funkelten in der vergangenen Vorweihnachtszeit mehr als 156 Millionen Nikoläuse in den Regalen, während allein in Deutschland mehr als 151 Millionen Exemplare des fröhlichen Weißbarts verkauft wurden – ein Plus von 4% gegenüber dem Vorjahr. Die Folienfläche, die alle in Europa produzierten Weihnachtsmänner umhüllt, wird auf fast 4 Millionen Quadratmeter geschätzt. Damit könnten mehrere europäische Großstädte vollständig abgedeckt werden!

In unserer heutigen umweltbewussten Zeit soll nicht unerwähnt bleiben, dass die Verpackung des Weihnachtsmanns vollständig recycelt werden kann. Mit einer Recyclingrate von mittlerweile deutlich über 87% für Aluminiumverpackungen in Deutschland ist es gut zu wissen, dass es einen nachhaltigen Weihnachtsmann gibt, der sich zu den Festtagsleckereien gesellt.

Die meisten Schoko-Exemplare zeigen einen fröhlichen, stämmigen Mann mit weißem Rauschebart, doch gibt es den Weihnachtsmann dank moderner Folien-Drucktechnik auch in seiner jeweils lokal-kulturellen Ausprägung. So gibt es St. Nikolaus in seinen religiösen Wurzeln als Sinterklaas in den Niederlanden oder als Kris Kringle in den USA. Ein weiteres Beispiel ist die finnische Weihnachtsfigur Joulupukki – der Name bedeutet wörtlich „Weihnachtsziege“. Glücklicherweise sieht er heute eher wie ein traditioneller Weihnachtsmann aus!

In ganz Europa kann der Weihnachtsmann in seiner jeweils lokalen Manifestation dargestellt werden. Aber dank der glänzenden Oberfläche der Aluminiumfolie ist er natürlich stets hell und funkelnd und voller Weihnachtswunder!

„Um den Schokoladen-Nikolaus auf seiner Reise durch den Schornstein und zu seinem Platz unter dem Weihnachtsbaum zu schützen, ist Aluminiumfolie als Verpackungsmaterial die perfekte Wahl“, erklärt Marika Knorr, stellvertretende Geschäftsführerin des europäischen Aluminiumfolienverbandes EAFA. „Dank der Barriereeigenschaft der Folie ist er vor Staub, Licht, Feuchtigkeit und Fremdgerüchen geschützt. Außerdem ist Alufolie aufgrund ihrer formstabilen Falteigenschaften absolut dicht, was sicherstellt, dass die Barriere auch uneingeschränkt wirksam ist.“

Viele der Figuren werden international verkauft, sodass die leuchtend bunten Verpackungen (und das, was in ihnen steckt) in vielen Teilen der Welt Weihnachtsfreude bereiten.

Quelle: Alu-web.de, 05.Dezember 2019 | Anwendungen, Branche I Alufolie, Verpackungen I

https://www.alu-web.de/millionen-gruende-froehlich-zu-sein/

 

&nb


LP Trading GmbH

Bahnhofstraße 5 | A–5201 Seekirchen am Wallersee

Telefon: +43 / 6212 / 303 20-0

www.lp-trading.com | office@lp-trading.com

 

Impressum
Datenschutz

OK

Unsere Website verwendet Cookies. Mehr dazu...